arte PHI

Fiktives TV-Ident und Motion Design Konzept für die Sendung "Arte Philosophie".

Hier werden in Kürze Informationen ergänzt.

Das Briefing beinhaltete die Aufgabe, das bisherige Designkonzept der Sendung "Arte Philosophie" aufzufrischen und an eine jüngere Zielgruppe heranzuführen. Über viele verschiedene Prototypen und Versuche haben wir uns dazu entschlossen, die Informationsebene (Einblendungen) aus der virtuellen Bildschirmebene zu lösen, um sie mittels Projektion direkt in den Raum einzuarbeiten. Als Proof of Concept haben wir einen Auschnitt aus einer Sendung (mit Original-Tonspur) nachgestellt (siehe Video).

Das Briefing beinhaltete die Aufgabe, das bisherige Designkonzept der Sendung "Arte Philosophie" aufzufrischen und an eine jüngere Zielgruppe heranzuführen. Über viele verschiedene Prototypen und Versuche haben wir uns dazu entschlossen, die Informationsebene (Einblendungen) aus der virtuellen Bildschirmebene zu lösen, um sie mittels Projektion direkt in den Raum einzuarbeiten. Als Proof of Concept haben wir einen Auschnitt aus einer Sendung (mit Original-Tonspur) nachgestellt (siehe Video).

Das Briefing beinhaltete die Aufgabe, das bisherige Designkonzept der Sendung "Arte Philosophie" aufzufrischen und an eine jüngere Zielgruppe heranzuführen. Über viele verschiedene Prototypen und Versuche haben wir uns dazu entschlossen, die Informationsebene (Einblendungen) aus der virtuellen Bildschirmebene zu lösen, um sie mittels Projektion direkt in den Raum einzuarbeiten. Als Proof of Concept haben wir einen Auschnitt aus einer Sendung (mit Original-Tonspur) nachgestellt (siehe Video).

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form
Ende der Vorschau.

Bei Anzeigeproblemen können Sie das PDF hier öffnen: / Please download the PDF if you have trouble viewing it: Download PDF.